Referenzen der Fränken GmbH & Co. KG

Valerie Gogolin, Beiratsmitglied Gustavstraße, Köln-Sülz
„Seit 31 Jahren kenne ich die Hausverwaltung Fränken. Was mir vor allem gefällt: Dort werden Ziele gesetzt, ihr Erreichen erarbeitet und Werte gelebt. So stellt man sich einen Partner vor – Kompetenz heute und Potenzial für die Zukunft.“

Rolf Derenbach, Beiratsvorsitzender Niehler Straße, Köln-Nippes
„Veränderung ist out, Kontinuität ist in! – So würde ich es ausdrücken. Die Kontinuität bei der Hausverwaltung Fränken, mit bewährten Ansprechpartnern, die mit Freundlichkeit und Sachkompetenz überzeugen, ist etwas, das ich seit jetzt 19 Jahren erlebe. Das soll einfach so bleiben.“

Herbert Westfeld, Beiratsvorsitzender Friedensstraße, Köln-Porz, und
Uwe Schmidt, Adolf Badtke, Beiratsmitglieder

„Ich kenne die Hausverwaltung Fränken seit 33 Jahren. An ihrer Arbeit schätze ich ihre Aufrichtigkeit und Korrektheit. Man kümmert sich um die Belange der Eigentümer und geht Probleme aktiv an. Und ganz wichtig: Bei allen Abrechnungen sind die Zahlen stets hundertprozentig korrekt. für die Zukunft wünsche ich mir von meiner Hausverwaltung, dass alles so bleibt, wie es ist.“

Peter Saalheim, Beiratsvorsitzender Stresemannstraße, Köln-Porz
„Schon seit 30 Jahren kenne ich die Hausverwaltung Fränken. In diesem ganzen langen Zeitraum habe ich eine Entwicklungstendenz wahrgenommen, die stets in die gleiche Richtung wies: positiv nach oben, im Sinne von uns Wohnungseigentümern. Ein solcher Prozess ist nie abgeschlossen. Gerne wollen wir ihn gemeinsam fortsetzen!“

Gerhard Wenk, Beratsvorsitzender, Marienhöhe, Bergisch Gladbach
„Nachdem wir in den letzten acht Jahren vor der Verwaltungsübernahme durch die Fränken Hausverwaltung 2003 drei verschiedene Verwalter für unsere Wohnanlage hatten, freuen wir uns sehr darüber, dass es mithilfe der Firma Fränken gelungen ist, solche Eigentümer auszugrenzen, die durch Ihre Haltung ein konstruktives Arbeiten verhindert haben. Zwischenzeitlich führen wir eine Fassadensanierung durch, die dank des Verhandlungsgeschicks der Mitarbeiter der Fränken Hausverwaltung über mehrere Jahre gestreckt wurde und so den finanziellen Möglichkeiten der einzelnen Eigentümer entgegen kommt.“